WICHTIGER HINWEIS ZU TANDEMGUTSCHEINEN - bitte anklicken und lesen

 

Du willst einen Tandemsprung machen? Dann bist Du hier genau richtig!

 

Altenstadt ist die Wiege der deutschen Fallschirmspringer und hat den schönsten Sprungplatz in Deutschland - am Fuß der Alpen. Unsere Tandemmaster und Lehrer gehören zu den erfahrensten in Deutschland, haben Welt- und Europameistertitel eingeheimst und sogar schon bei "Wetten Dass?" mitgemacht und gewonnen.

Auf dieser Seite kannst du dir zunächst einmal einen Überblick über den Ablauf verschaffen.

Um direkt einen Gutschein online zu buchen und einen Termin online zu vereinbaren klicke hier:

 

 

 

Wenn du noch irgendwelche Fragen hast, schreib uns eine E-Mail oder ruf uns an.

 

Gönn dir einen Adrenalinkick!

Bis bald in Altenstadt!

 

 

 

Der Tandemsprung:

Das Erlebnis - Das  Geschenk

 

Wenn du einmal das Erlebnis des freien Falles und der Schwerelosigkeit ohne großen Aufwand erfahren willst oder wenn du ein ganz besonderes Geschenk brauchst, dann ist ein Tandemsprung genau das Richtige !

 

    

Hier gelangst du zu einem Video, das ein lustiges kleines "Missgeschick" während eines Tandemsprunges zeigt.    

3,8 MB Format: mpg

 

 

 

 

Tandemmaster Reinhard Demmler mit Passagier über Altenstadt

 

  Einen Tandemsprung kann fast jeder machen.

 

 

 

Das Team: Wir haben sechs Tandempiloten (Tandemmaster), die dich in die Luft bringen:

 

hier geht`s zur Kurzvorstellung von Reinhard Demmler

 

Reinhard Demmler

 

 

hier geht`s zur Kurzvorstellung von Tom Hark

 

Tom Hark 

 

 

hier geht`s zur Kurzvorstellung von Axel Klitscher

 

Axel Klitscher

 

 

hier geht`s zur Kurzvorstellung von Josef Demmler

 

Josef Demmler

 

 

hier geht`s zur Kurzvorstellung von Heiko Gast

 

Heiko Gast

 

 

Bei Bedarf werden unsere Club-Tandemmaster auch von ausgewählten und erfahrenen

Tandempiloten rund um den FSR Club 2000 verstärkt. 

 

 

          Zum Seitenanfang        

 

 

 

 

 

 

  Der Ablauf

 

Einweisung der Tandempassagiere durch Tandemmaster Axel Klitscher

 

 

 

 

 

 

 

Nach einer intensiven Einweisung durch den Tandemmaster über den gesamten Ablauf inklusive Bodenübungen zu Absprung, Freifallhaltung und Landung sowie Einblicke in Aufbau und Funktionsweise des Tandemfallschirms kannst du schon innerhalb kürzester Zeit deinen ersten Tandemsprung erleben und darfst dabei sogar am offenen Schirm auch eigenhändig mitsteuern. Die Tandemsprünge werden zumeist samstags, ab und an auch Freitag nachmittags in Altenstadt durchgeführt.

Solltest du noch weitere Fragen haben, komm doch einfach mal samstags auf dem Sprungplatz vorbei, schicke uns eine Email oder schau doch mal in unsere FAQ´s.   Zum Seitenanfang

 

Die Preise

 

Ein Tandemsprung beim FSR Club 2000 Altenstadt kostet derzeit aus 3000 - 4000 Metern 189 Euro (Stand: Mai 2017, aktuell gültige Preisliste hier).

Darin ist bereits alles enthalten: Die Flugkosten für dich und den Tandemmaster, die Schirmnutzung, die persönliche Ausrüstung wie Sprungkombi, Mütze und Sprungbrille, der Mitgliedsbeitrag für das entsprechende Sprungjahr sowie ggfs. anfallende Ausstellungs- und Versandkosten für einen Gutschein.

 

 

Durch Anklicken der Grafik rechts gelangst du zu einer Simulation eines Fallschirmsprunges gezeigt anhand eines Höhenmessers mit Erklärungen. Zum Seitenanfang

 

 

 

 

 

 

zur Sprungsimulation

 

 

 

 

Die Geschichte des Tandemfallschirmspringens:

 

Das Tandemspringen wurde mit dem Ziel entwickelt, Personen mit dem Fallschirm zu transportieren, die keine Ausbildung für das Fallschirmspringen haben. Vorrangig sollte das militärische Einsätze ermöglichen, um Spezialisten wie z.B. Ärzte in Einsatzgebiete zu bringen, die nur mit dem Fallschirm erreichbar sind.

 

Vor gut 40 Jahren machte Gary Dupuis den ersten Sprung mit einem zusätzlichen Passagier. Damals noch mit einem Fallschirmsystem, welches nur für eine Person ausgelegt war. Die Schirmöffnung und die Landung waren dementsprechend unsanft. Man verwarf den Gedanken jedoch nicht, sondern arbeitete an der Verbesserung.

 

Ein Fallschirm für zwei Personen musste so konzipiert werden, dass er sich selbst bei Geschwindigkeiten bis zu 300 km/h sanft öffnet und bis zu 200 kg tragen kann.


17 Jahre nach dem ersten Sprung war ein System entworfen, bei dem der Passagier in einem eigenen Gurtzeug am Tandemmaster, der den Schirm trägt, befestigt wird. 1985 wurde das erste serienreife System vorgestellt, das zwei Personen sicher zu Boden brachte. Die Öffnung und auch die Landung wurden sehr viel angenehmer und sicherer. Dieses Prinzip hat sich bewehrt und so springen die Tandemmaster seit 1986 mit der offiziellen Erlaubnis des Bundesministers für Verkehr auch hier in Deutschland. Die Sicherheitsstandards wurden seit den Anfängen des Tandemspringens stets gesteigert.

Die Gurtzeuge sind mit zusätzlichen Sicherheitsausrüstungen ausgestattet worden. Dazu gehört auch der Öffnungsautomat Cypres, der den Reserveschirm in einer Höhe von 600 Metern über Grund automatisch auslöst, sofern der Tandemmaster dazu nicht in der Lage ist . Zum Seitenanfang